Neuigkeiten

October 19, 2022

Glücksspielfilme, die Sie sehen müssen

Katharina Weber
WriterKatharina WeberWriter
ResearcherPriya PatelResearcher

Wenn Sie schon immer eine kurze Lektion im Schreiben von Theaterstücken erhalten haben, wissen Sie vielleicht, dass es in der Natur eines Films oft liegt, einen Konflikt zu erzeugen. Sowohl real als auch imaginär sollte es ein einfaches Ziel geben, dem sich der Charakter stellen muss. Aus diesem Grund ist Glücksspiel in vielerlei Hinsicht ein wichtiger Handlungsstrang für Konfliktfilme.

Glücksspielfilme, die Sie sehen müssen

Das Glücksspiel birgt eine Chance; Selbst wenn Sie viel gewinnen können, ist es genauso wahrscheinlich, dass Sie auch viel verlieren. Casino-Filme haben ein angeborenes Drama, da es in ihnen von Natur aus um Risiken geht. Es vermittelt nicht nur den angenehmen Anblick von jemandem, der vorsichtig und vorsichtig ist, sondern auch den Anblick von jemandem, der aktiv sein Wohlergehen aufs Spiel setzt, in der düsteren, irrationalen Hoffnung auf den einen Riesensieg.

Aber wie auch immer, der Genuss eines Glücksspielfilms ist die perfekte Möglichkeit, ein wenig über Ihr geliebtes Casinospiel zu lernen, sei es Craps, Baccarat, Roulette oder Poker. Um die bestmögliche Präferenz zu erzielen, finden Sie hier 7 Crème de la Crème de la Crème Casino-Glücksspiel Filme, die Sie sich ansehen sollten:

Das Cincinnati-Kind (1965)

„The Cincinnati Kid“ ist zweifellos das unterschätzte Meisterwerk seiner Zeit. Eigentlich sollte es zwischen diesem Film und „The Hustler“ liegen. Ja, mit der Effizienz von Steve McQueens „Kid“ kann man nicht mithalten. Der Film zeigt den Jungen, einen großmütigen Pokerspieler aus der Zeit der Depression, der möglicherweise nicht so großartig ist, wie er sich vorstellt, und wie er den „besten“ Pokerspieler, Lancey „The Man“ Howard (Edward G. Robinson), konfrontiert. Für alle, die McQueen zumindest lieben, ist „Cincinnati Kid“ auf jeden Fall sehenswert.

Rounder (1998)

Es ist etwas schwierig, einen Film zu finden, der viel Humor und inspirierendes Drama bietet. „Rounders“ bietet Ihnen von fast allem ein Stück, mit einer dramareichen Geschichte und einer hochkarätig besetzten Crew mit Matt Damon als Hauptdarsteller sowie Edward Norton und John Malkovich. Rounders erzählt die Reise von Mike McDermott (Matt Damon), der Teddy „KGB“, einen russischen Glücksspielbaron im Hochrisiko-Poker, besiegen muss.

Zu Hause wird McDermott von seiner Mutter Jo dazu gedrängt, dem Glücksspiel ein Ende zu setzen. Allerdings muss er seine Studiengebühren durch Pokergewinne bezahlen. Das Hin und Her zwischen den beiden hält an, bis Lester (ein Freund von McDermott) aus dem Gefängnis entlassen wird und die bestehenden Schulden gegenüber dem KGB begleichen muss. Der Wettbewerb findet direkt vor Ihren Augen statt, mit vielen Tischwitzen und Poker-Bluff-Taktiken. 


Casino Royale (2006)

Casino Royale ist möglicherweise einer der beeindruckendsten Glücksspielfilme aller Zeiten und schildert die Abenteuer von James Bond, der versucht, Le Chuffer, einen sehr bekannten Geldgeber terroristischer Organisationen, zu besiegen. Seitdem er erfährt, dass Le Chuffer versucht, mit hohen Einsätzen Gelder für terroristische Aktivitäten zu beschaffen Poker, MI6 bittet Mr. Bond um Hilfe, um ihn zu besiegen. Bond demonstriert nicht nur beeindruckende Blufftaktiken, sondern schafft es auch, die Firma Le Chuffer zu zerstören.

Viele Szenen in James-Bond-Filmen wurden vom Schöpfer der James-Bond-Figur Ian Fleming inspiriert. Die Szene in „Casino Royale“, in der Bond 50 Pfund abnimmt, wurde von Flemings ähnlichem Verlust inspiriert, als er während des Krieges als Marine-Geheimdienstoffizier arbeitete.

Der Schöpfer Ian Fleming verlor 50 Pfund im Estoril Casino in Portugal, als er für den Marinegeheimdienst arbeitete. Er scherzte, dass wahrscheinlich andere Spione spielten. Fleming wurde Zeuge, wie Geheimagenten Tausende von Dollar an den Tischen ausgaben. Er schrieb sogar ein Buch mit dem Titel „Casino Royale“ (1953), das den gleichen Namen trug, der im Bond-Film verwendet wurde.

Flitterwochen in Vegas (1992)

Vegas ist nicht der beste Ort für einen romantischen Kurzurlaub, die einfache Wahrheit muss Jack Singer (gespielt von Nicolas Cage) auf die harte Tour herausfinden. Nachdem er seine lebensrettenden 65.000 US-Dollar am Pokertisch verspielt hat, sieht sich Jack, der Betsy heiraten wollte, gezwungen, seine zukünftige Frau dem siegreichen Gegner und Betrüger Tommy Korman zu leihen.

Betsy, die wie die verstorbene Frau von Korman ist, beginnt, Gefühle für den Betrüger zu entwickeln. Es liegt an Jack, das „Paar“ schnell nach Hawaii aufzuspüren, bevor es zu spät ist.

Der Spieler (1974)

Kaum eine Liste erfolgreicher Glücksspielfilme wäre ohne das Meisterwerk „The Gambler“ von 1974 perfekt. James Toback, der das Drehbuch schrieb, stützte sich dabei auf seine Probleme mit der Spielsucht und darauf, wie ihm über einen Zeitraum von 40 Jahren von mehr als 350 Frauen sexueller Missbrauch und Übergriffe vorgeworfen wurden. Wissen Sie, das ist ein problematischer Film. 

„The Gambler“ handelt von einem Universitätsprofessor, der versucht, als Spieler Geld zu verdienen. Es handelt sich um einen Filmklassiker, der für die harte Leistung von James Caan bekannt ist, der sich mit einigen schwierigen Entscheidungen auseinandersetzen muss, um seine Verluste wieder gutzumachen. Heutzutage gibt es viele Online-Casinos und Softwareentwickler sind Befürworter eines verantwortungsvollen Glücksspiels.

Der Stachel (1973)

Dieser Gewinner des besten Bildes verkörpert pure Freude. Wie auch immer, außer dass Sie vor Shaw (Paul Newman) und Kelly (Robert Redford) davonlaufen. Diese Männer versuchen, einen nichtsnutzigen Bandenführer (Robert Shaw) und sein kompliziertes Pyramidensystem, zu dem Kartenspiele und Pferderennen gehören, auseinanderzunehmen. Es spielt keine Rolle, die Manöver von Shaws und Kellys Plan zu verstehen – es ist einfach eine Freude zu sehen, wie die Charaktere „The Sting“ in ein riesiges, elektrisierendes Geschichtenerzählspiel verwandeln.

Mississippi Grind (2015)

Mississippi Grind folgt zwei Pokerspielern auf dem Weg zur New Orleans Poker Championship mit einer möglicherweise gewaltigen Auszahlung. Wenn Sie Ryan Reynolds vor Deadpool sehen möchten, ist dies ein Film, in dem er eine hervorragende Leistung abliefert. Einschließlich der Synergie mit Ben Mendelsohns Co-Star – wie großartig war das? Es ist ein Film voller Sucht, Depression und Enttäuschung, insbesondere die Fahrt zum Mississippi Grind.

Kasino (1995)

Der Film „Casino“ aus dem Jahr 1995 unter der Regie von Martin Scorsese taucht in die schillernde und oft gefährliche Welt des Glücksspiels in Las Vegas in den 1970er und 1980er Jahren ein. Es erzählt die Geschichte von Sam „Ace“ Rothstein, einem Glücksspielexperten, der die Aufgabe hat, den Betrieb eines großen Casinos zu überwachen. Der auf wahren Begebenheiten basierende Film erkundet die komplizierten Dynamiken der Glücksspielbranche, der organisierten Kriminalität und des persönlichen Untergangs. Spieler können aus dem Film mehrere Lehren ziehen, etwa die Gefahren der Gier, die Bedeutung von Diskretion und die Folgen, wenn Emotionen das Urteilsvermögen in Umgebungen mit hohen Einsätzen wie Casinos trüben. Es ist eine Geschichte von Exzess, Macht und den Risiken, die mit der Glücksspielwelt verbunden sind.

About the author
Katharina Weber
Katharina Weber
About

Geboren in Österreich, verbindet Katharina gekonnt ihre Leidenschaft für Online-Casinos mit ihrem fließenden Deutsch. Als Lokalisiererin strahlt ihre Arbeit österreichische Gemütlichkeit und kulturelle Nuancen aus, die deutschsprachige Casino-Liebhaber anlocken.

Send email
More posts by Katharina Weber
undefined is not available in your country. Please try:

Aktuellste Neuigkeiten

Dystopia: Rebel Road: Eine neue Ära des Slot-Gamings von Octoplay
2024-05-25

Dystopia: Rebel Road: Eine neue Ära des Slot-Gamings von Octoplay

Neuigkeiten