Neuigkeiten

November 14, 2023

Online-Poker vs. Standard-Poker – Was ist der Unterschied?

Katharina Weber
WriterKatharina WeberWriter
ResearcherPriya PatelResearcher

Sie möchten Poker spielen, haben aber keine Lust, ins Casino zu gehen? Nun, Sie sollten Online-Poker einmal ausprobieren. Vielleicht ist es umgekehrt und Sie möchten ein aufregenderes Erlebnis als Online-Poker. Sie können jederzeit in ein echtes Casino gehen und ein spannendes Pokerspiel erleben. 

Online-Poker vs. Standard-Poker – Was ist der Unterschied?

Unabhängig von Ihrer Situation gibt es sowohl beim Online-Poker als auch beim Standard-Poker einige Unterschiede, die für jeden, der von einem zum anderen wechselt, eine Überraschung sein könnten. Um Ihnen den Übergang zu erleichtern, finden Sie hier eine Liste aller wichtigen Unterschiede zwischen Online-Poker und Standard-Poker. 

Die Regeln des Pokers

Lassen Sie uns zunächst über die Gameplay-Unterschiede sprechen. Glücklicherweise sind die Regeln eines regulären Pokerspiels und die Regeln für Online-Poker dieselben. Bei einem Pokerspiel gewinnen Sie mit bestimmten Händen, unabhängig davon, ob es sich um die Standardversion im Casino oder die Online-Version auf Ihrem Computer handelt. 

Grundlegende Gameplay-Unterschiede

Allerdings gibt es einen Unterschied zwischen Online-Poker und Standard-Poker in der Art und Weise, wie Sie das eigentliche Spiel spielen. Beim regulären Pokerspielen sitzen Sie an einem echten Pokertisch in einem Casino. Außerdem können Sie beim Standard-Poker Ihre Chips und Karten mit Ihren Händen halten. Um einige Bewegungen auszuführen, verwenden Sie Handgesten. 

Beim Online-Poker hingegen sitzen Sie bequem zu Hause oder an einem beliebigen Ort. Sie können im Hotel, auf einer Party oder im Bett sein und trotzdem eine Partie Online-Poker spielen. Es ist wahrscheinlich einer von Die attraktivsten Features von Online-Poker und auch, warum viele Leute vom Standard-Poker zum Online-Poker wechseln.

Wenn Sie in einem Online-Pokerspiel einen Zug ausführen möchten, müssen Sie Ihre Maus verwenden und mit dem Klicken beginnen, anstatt Handgesten zu verwenden. Außerdem können Sie weder die Karten noch die Chips auf der Hand halten. Wenn Sie weitere Chips zum Tisch hinzufügen möchten, müssen Sie dies ebenfalls mit der Maus tun.

Händler vs. Softwareanbieter

Ein weiterer großer Unterschied zwischen Online-Poker und Standard-Poker besteht darin, wie die Karten an die Spieler ausgeteilt und gemischt werden. Beim Standardpoker ist es der Dealer, der jedem Spieler seine Karten gibt. Es ist auch der Dealer, der die Karten mischt. Einige Casinos haben auch Tische mit Mischmaschinen, die die Karten mischen. 

Andererseits gibt es beim Online-Poker größtenteils keinen Dealer. Die Karten werden den Spielern mithilfe der Software ausgeteilt. Die Karten müssen bei einem Online-Pokerspiel nicht gemischt werden, da beim Online-Poker eine Zufallszahlengenerator-Software verwendet wird, die Karten nach dem Zufallsprinzip generiert und diese dann allen Spielern zuweist. 

Fähigkeitsniveau der Gegner

Da das Spielen von Online-Poker so einfach ist und man es praktisch überall spielen kann, solange man über einen Laptop oder ein Smartphone und eine Internetverbindung verfügt, haben viele Leute begonnen, vom Standard-Poker auf Online-Poker umzusteigen. 

Die meisten Spieler, die diesen Übergang vollzogen haben, sind jedoch diejenigen, die regelmäßig spielen. Es macht Sinn, dass ein Pokerspieler, der fast jeden Tag Poker spielt, auf das Online-Spielen umsteigen möchte, weil Poker am Computer spielen ist viel einfacher, als jeden Tag in einem echten Casino Poker zu spielen. 

Eines der Ergebnisse dieses Wandels ist, dass es bei Online-Pokerspielen hochqualifizierte Spieler gibt. Beim Online-Poker müssen Sie es mit viel besseren Gegnern zu tun bekommen. Sie werden nicht viele Spieler sehen, die bei einem Online-Pokerspiel Fehler machen. 

Andererseits sind die meisten Spieler an einem normalen Pokertisch da, um Spaß zu haben und mit anderen Spielern in Kontakt zu treten. Spieler an Pokertischen in Casinos sind viel entspannter, was bedeutet, dass es wahrscheinlicher ist, dass sie Fehler machen. 

Aus diesem Grund haben Sie bei einem regulären Pokerspiel bessere Gewinnchancen, insbesondere wenn Sie vorsichtig spielen und Fehler vermeiden. 

Verfügbarkeit von Informationen

Wie wir bereits erwähnt haben, müssen Sie an einem echten Pokertisch in einem Casino sitzen, um Standard-Poker zu spielen, aber Sie können Online-Poker auch bei Ihnen zu Hause spielen. Beim Online-Poker können Sie also die Gesichter und Gesichtsausdrücke der anderen Spieler nicht sehen, weil Sie nicht wirklich vor ihnen stehen. 

Wenn Sie schon lange regelmäßig in Casinos Poker spielen, konzentrieren Sie sich wahrscheinlich stark auf die Mimik anderer Spieler, um zu beurteilen, ob sie bluffen. Auch wenn es kein wesentlicher Bestandteil der Strategie eines Pokerspielers ist, ist es doch eine wertvolle Information. Viele Spieler geben beim Lügen bestimmte Gesichtsausdrücke von sich, die Sie zu Ihrem Vorteil nutzen können. 

Dieser Mangel an Informationen ist einer der auffälligsten Unterschiede zwischen regulärem und Online-Poker. Dies macht sich allerdings erst bemerkbar, wenn Sie vom regulären zum Online-Poker wechseln.

Einsatzgrößen

Da die Spieler an einem Pokertisch in der Regel viel entspannter sind als die Spieler beim Online-Poker, sieht man an einem Pokertisch oft viel höhere Einsätze als beim Online-Poker. Online-Pokerspieler nehmen das Spiel viel ernster und Sie werden selten eine Online-Open-Raise-Größe über 3x oder 4x sehen. 

Wenn Sie hingegen Standard-Poker spielen, ist es durchaus üblich, eine offene Erhöhung zu sehen, die das 5-fache oder sogar das 7-fache beträgt. In manchen Fällen kann es auch sein, dass Sie Zeuge einer offenen Erhöhung um das 10-fache werden, was bei einem Online-Pokerspiel fast unmöglich ist. 

Während einige Leute vielleicht nicht denken, dass dies ein großer Unterschied ist, machen die größeren offenen, erhabenen Größen tatsächlich einen großen Unterschied in der Art und Weise, wie man an das Spiel herangeht. Da die offene Erhöhung beim regulären Poker größer ist, werden Sie im Laufe des Spiels einen massiven Unterschied in der Stapelgröße feststellen. 

Tempo des Pokerspiels

Einer der Hauptunterschiede, die jedem, der vom Online-Poker zum Standard-Poker oder umgekehrt wechselt, sofort auffallen wird, ist das Tempo des Spiels. Standard-Poker ist viel langsamer als Online-Poker.

Die Sache ist, dass es beim regulären Poker Dealer gibt, die die Karten mischen und verteilen. Außerdem legen Sie die Chips physisch auf den Tisch, wenn Sie den Einsatz erhöhen möchten. Spieler beim regulären Poker müssen sich in der Regel mit Ablenkungen auseinandersetzen, etwa mit Musik im Hintergrund oder anderen Leuten, die miteinander reden. All das verschwendet Zeit, was das Tempo des Spiels verlangsamt. Beim Standard-Poker können Sie mit nicht mehr als 30 Händen pro Stunde rechnen. 

Andererseits muss sich Online-Poker nicht mit all diesen Problemen auseinandersetzen. Die Karten werden den Spielern mit nur einem Klick ausgeteilt. Außerdem haben Online-Pokerspieler weniger Ablenkungen zu bewältigen. All dies macht Online-Poker zu einem viel schnelleren Spiel, bei dem regelmäßig mehr als 60 Hände pro Stunde gespielt werden.

About the author
Katharina Weber
Katharina Weber
About

Geboren in Österreich, verbindet Katharina gekonnt ihre Leidenschaft für Online-Casinos mit ihrem fließenden Deutsch. Als Lokalisiererin strahlt ihre Arbeit österreichische Gemütlichkeit und kulturelle Nuancen aus, die deutschsprachige Casino-Liebhaber anlocken.

Send email
More posts by Katharina Weber
undefined is not available in your country. Please try:

Aktuellste Neuigkeiten

Navigieren durch das Labyrinth: Die Bundesverbrauchssteuer auf US-Sportwetten
2024-05-31

Navigieren durch das Labyrinth: Die Bundesverbrauchssteuer auf US-Sportwetten

Neuigkeiten